Pulverbeschichtung von Holz

Pulverbescshichtung von Holz, farbenfrohe MDF-Platten

Pulverbeschichtung von Holz bringt Durchbruch

War bis vor einiger Zeit die Pulverbeschichtung den Metallen vorbehalten, tut sich nun eine wahre Innovation für Holzwerkstoffe vor: Pulverbeschichtung von Holz. Die schlagkräftigen Vorzüge des Pulverbeschichtens, wie mechanische Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit, sind auch auf Holz anwendbar!

Die Vorteile von pulverbeschichtetem Holz liegen auf der Hand:

  • Das Holz verliert nichts von seiner warmen, hochwertigen Haptik.
  • Das Ergebnis ist eine kratzfeste, pflegeleichte, keimfreie Oberfläche, welche äußerst umweltschonend ist.
  • Es sieht an Kanten und Flächen gleichermaßen ebenmäßig aus.

Darüber hinaus kommen auch die Designmöglichkeiten nicht zu kurz, denn die Beschichtung von allen Formen, in allen Farben ist möglich. Auch die Entwicklung mehrerer Finishs wird stets vorangetrieben.

Dieser Artikel informiert insbesondere über Innovationen von Firmen, welche die Pulverbeschichtung von Holz anbieten beziehungsweise vorantreiben, außerdem welche Hölzer pulverbeschichtet werden können, und attraktive Anwendungsbeispiele für Zuhause und Industrie von pulverbeschichtetem Holz.


Innovatoren auf dem Gebiet der Holz-Pulverbeschichtung

Beim konventionellen Pulverbeschichten tritt die Vernetzung des Pulvers bei im Schnitt 180° C im Trocknungsofen auf: Für Holz und wärmeempfindliche Werkstoffe ist das ein Problem, es würde durch die hohe Temperatur reißen. Außerdem reagiert Holz auf Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderungen. Holz lebt und ist in seinen Merkmalen sehr unterschiedlich.

Die schweizerische Ramseier Woodcoat AG in Thun hat die Pulverbeschichtung für MDF (mitteldichte Faserplatte) gelöst und bietet diese als Lohnbeschichter an.

Durch Anlagenneuplanung und Verbesserung der Technologie wurde die Temperaturbelastung überwunden. Die Woodcoat AG setzt auf ein Zwei-Schicht-System, welches aus Grundierung und Decklack besteht und im Infrarot-Ofen für 5 min bei 140° C ausgehärtet wird. Die Grundierung sorgt für die Flexibilität und der Decklack für die Widerstandsfähigkeit der Beschichtung. Zudem wird das MDF für mindestens 48 Stunden anklimatisiert, bevor es bepulvert wird.

Eine andere Lösung bietet die niederländische Firma DSM. Sie entwickelte ein Pulver namens Uralac® Ultra (ein Polyesterharz), welches sich bereits bei niedrigen Temperaturen vernetzt.

Überdies genügt meist eine einzige Schicht bereits für ein optimales Ergebnis. Das Holz wird zunächst im auf 60° C bis 80° C vorerwärmt, bevor gepulvert und anschließend im Infrarot-Ofen bei 130° C in nur 3 Minuten vernetzt und ausgehärtet wird.

Im Video (2:02 min) werden die Vorzüge von Uralac® Ultra und einige Anwendungsbeispiele von pulverbeschichteten Holzsubstraten verdeutlicht.

Neben DSM bietet auch die Schweizer Firma IGP mit dem IGP-RAPID® System innovative Niedrigtemperatur-Pulverlacke für die Beschichtung von Vollholz und Holzwerkstoffen.

MDF und weitere geeignete Hölzer zum Pulverbeschichten

MDF (mitteldichte Faserplatte) und HDF (hochdichte Faserplatte)

Die Holzfaserplatten eignen sich für die Verarbeitung von Möbeln für Haushalt und Büro. Es gibt auch spezielle feuchtigkeitsabweisende Platten.

Gestapeltes Birkenholz

Zur Pulverbeschichtung von Holz ist massive Birke geeignet

Wabenplatten/Sandwichplatten

Diese Leichtbauplatte mit Decklagen aus Spanplatte beziehungsweise MDF sind im Möbelbau für leichtgewichtige Möbel. Sandwichplatten bestehen aus HDF und Balsa und sind im Leichtbau weit verbreitet.

Massivholz

Eichenholz und Birkenholz sind Holzsorten, die als Massivholz pulverbeschichtet werden können. Für den hochwertigen Bau von Möbeln sind beide Hölzer beliebte Werkstoffe.

Attraktive Anwendungsbeispiele

Die MDF-Pulverbeschichtung ist interessant für Architekten, Designer, Erstausrüster und natürlich Oberflächenveredlungsfirmen. Die folgenden Anwendungsbeispiele von Pulverbeschichtung von Holzwerkstoffen zeigen die Produkte für den Verbraucher.

Pulverbeschichteung von Holz ermöglicht die Fertigung hochwertiger Möbel

Pulverbeschichtetes MDF ermöglicht die Fertigung hochwertiger Möbel

Festzuhalten bleibt die direkte Aufwertung des vollendeten Möbelstücks und der Mehrwert durch das pulverbeschichtete Holzsubstrat.

Möbel für Küche, Bad, Wohnen, Außenbereiche, wie Garten, Fenster, Türen sowie Büromöbel werden von der qualitätsstarken, innovativen Pulverbeschichtung profitieren.

Arbeitsaufwand der Pulverbeschichtung von Holz vs. Nasslackierung

Wenn es hart auf hart kommt, zählen Fakten. Am Beispiel der Verarbeitungsdauer und dem Arbeitsaufwand treten Nasslackierung und Pulverbeschichtung zum Schlagabtausch an:

Arbeitsschritte Nasslack: Schleifen von Fläche und Kante – Isolieren – Schleifen – Grundieren – Trocknen – Schleifen – Grundieren – Trocknen – Decklack – Trocknen – Schleifen von Fläche und Kante

Arbeitsschritte Pulverlack: Schleifen von Fläche und Kante – Pulverauftrag – Aushärtung

Finima by Schweiger GmbH mit IGP-RAPID 881 beschichtet

Finima by Schweiger GmbH mit IGP-RAPID 881 beschichtet

Der Zeitgewinn durch Wegfall des mehrmaligen Schleifens, Grundierens und Trocknens ist enorm und zeigt die hohe Effizienz der Pulverbeschichtung im direkten Vergleich.

Die Begeisterung für die Pulverbeschichtung von Holz wächst zu Recht. Auch in der Industrie ist man auf die effiziente Pulverbeschichtung von Holz aufmerksam geworden. Küchenhersteller Finima etwa hat sich mit IGP und DSM zusammengetan und stellt seit erfolgreicher Pulver- und Prozessanpassung erfolgreich einschichtig pulverbeschichtete Küchenfronten und Möbel aud MDF her. Seither profitiert Finima vom effizienteren, umweltfreundlichen Prozess, ohne Lärm, Staub und Geruchsentwicklung.

Sind auch Sie sich ebenso begeistert von der innovativen Pulverbeschichtung von Holzsubstraten und überzeugt von der Pulverbeschichtung von MDF und Holz? Dann hinterlassen Sie doch einen Kommentar.

Profitieren Sie von unserem Holz-Pulverbeschichtungs-Netzwerk!
Fragen Sie direkt einen Kostenvoranschlag an.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.