Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör

Beste Lackierarbeit durch soliden Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör

Professioneller Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör von Lackierereien oder Lohnbeschichtern bestehen aus mehr als Atemschutzmasken, Klebeband, Schleifpapier und Co. Hochwertige Instrumente zur händischen und automatischen Beschichtung sind ausschlaggebende Faktoren einer erstklassigen Oberflächenveredlung. Handelt es sich um industrielle Beschichtungen, wird Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör und Anlagen besonders viel abverlangt.

Dieser Artikel beschäftigt sich, parallel zu den Arbeitsgängen des Beschichtungsprozesses, mit einhergehender Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör – von Ausstattung des Arbeitsplatzes bis zur Aushärtung: Sie lernen Non-Paint-Zubehör im professionellen Kontext kennen.


Sichere Verhältnisse durch adäquate Luft- und Absaugtechnik

Die hohen Anforderungen an Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör im Lackier Lackierbetrieb beginnen bei einem effizienten und sicheren Arbeitsplatz. Lackierarbeiten, bei denen Feinstaub oder chemisch verunreinigte Dämpfe freikommen, ist die effiziente Filtration der Luft das A und O.

Separate Absaugung mit Entstaubungssystem/Abluftreinigung

Neben dem ganzen Lackierbetrieb müssen insbesondere Lackierkabinen, Anlagen und Räume, wo beschichtet, lackiert und ausgehärtet wird, mit zusätzlichen Enstaubungssystemen ausgestattet sein. Ein solches Entstaubungs/Abluftreinigungsssystem verbessert nicht nur die Innenluftqualität und sorgt für partikel- und staubfreie Oberflächen sowie Lackierungen/Beschichtungen. Es ist ausserdem lebenswichtig, da potenziell explosionsfähige Stäube durch Vorabscheidung und separate Absaugung ungefährlich sind.

  • Hamach, eine Marke der E.M.M., entwickelt professionelle Vor-/Abscheidungssysteme, die über die André Koch AG bezogen werden können.

Persönliche Schutzkleidung und Atemschutz

Lackierung von Militärflugzeug mit Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör

Hochwertiger Lackierbedarf und Lackierer-Zubehör gewährleisten ein einwandfreies Ergebnis

Die aufbereitete Luft kommt natürlich auch Mitarbeitern der Lackiererei und Oberflächenveredlungsfirma zugute. Des Weiteren müssen Mitarbeiter während der Arbeitsgänge zur Verarbeitung von Beschichtungen durch Schutzkleidung geschützt sein. Lackieranzug, Staubschutzmaske / Atemschutzmaske, Handschuhe, Schutzbrille, Sicherheitsschuhe und dergleichen gehören zur Sicherheitsausrüstung eines industriellen Beschichtungs und Lackierbetriebs. Zudem ist das Risiko der Verschmutzung auf beschichtenden Werkstoffen geringer.

  • Colad ist spezialisierter Hersteller von Schutzkleidung für Lackierer, mit der André Koch AG als Importeur für die Schweiz.
  • Normgerechte Schutzkleidung bietet 3M. Hier gibt es Schutzstufen I bis III für den Personenschutz.

Produkte gegen Staubeinschluss in der Kabine

Die Wände der Lackierkabine können im Speziellen vor Verschmutzung durch Lacknebel geschützt werden. Hierzu dienen spezielle Wandbeschichtungen, die wieder abziehbar sind. Eine andere Taktik verfolgt sogenannter Antidust-Lack. Dieser wird in der Lackierkabine aufgetragen und zieht Staub und Sprühnebel an, sodass dieser nicht auf der Lackierarbeit landet. Zudem reduziert sich der Reinigungsaufwand, während sich die Lebensdauer der Geräte nachweislich verlängert.

Beispielprodukte:

  • Colad Antidust
  • Colad Aqua Strippable Coating

Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör in 3 Phasen der Lackierung und Beschichtung

Gewerbliche und industrielle Ausrüstung und Hilfsmittel zur Lackierung und Beschichtung lassen sich in die 3 „Phasen“ Vorbereitung, Applikation und Nachbehandlung einteilen. Jede Phase erfordert spezifisches Equipment.

1. Oberflächenvorbereitung und Lackvorbereitung

Die gewissenhafte Vorbereitung von sowohl Substrat als auch Lacken und Kabine (Stichwort: Temperatur und Luftfeuchtigkeit) sind Garant für die erstklassige Lackierarbeit. Hier spielt die Qualität von Ausrüstung und Hilfsmitteln im Beschichtungsbetrieb eine sehr grosse Rolle. Das Equipment umfasst folgende Prozesse:

  • Abdecken: Zum Schutz von Teilen, welche nicht mit Lack oder Beschichtung in Kontakt kommen sollen, kommen Folien, Abdeckpapier und spezielles rückstandsfreies Klebeband für einen sauberen Rand zum Einsatz. Bei organisch geformten Teilen, welche kunstvoll in zwei oder mehreren Tönen lackiert werden sollen, wird flexibles, dünnes, starkes Masking Tape verwendet, welches exakte Linienführung erlaubt und Risse sowie Lecks vermeidet.
  • Schleifarbeiten: Schleifpapier in verschiedenen Stärken sind das A und O für saubere und letztlich spiegelglatte Lackierarbeiten. Sowohl Trockenschleifpapier, -schwamm oder -Scheibe für den Maschinenschliff als auch Nasschleifpapier wird verwendet. Anliegende Teile können mit schleiffestem Klebeband geschützt werden. Je nach Vorgabe kann zunächst auch Strahlen mit entsprechendem Strahlgut notwendig sein.
  • Oberflächenvorbehandlung: Säuberung und Entfettung der Oberfläche sind die Standardtätigkeiten, bevor Lack mit dem Substrat in Kontakt kommt. Ausrüstung und Hilfsmittel umfassen hierfür Reinigungschemikalien sowie Behälter, Pumpsprays und dergleichen. Auch Wischtücher und Lappen gehören zum notwendigen Equipment für die Oberflächenvorbehandlung.
  • Lackvorbereitung: Nicht zu unterschätzen ist die Vorbereitung des Lackmaterials. Dazu benötigte Ausrüstung und Hilfsmittel zum Anrühren umfassen Mischbecher, Rührstäbe, Waagen, Siebe, Trichter und dergleichen. Soll ein Farbton exakt getroffen werden, etwa zur Nachahmung einer Autolackierung, ist zudem eine computergesteuerte Lackmischanlage vonnöten.

2. Verarbeitung von Pulverlack und Flüssiglack

Nachdem die Oberfläche vorbehandelt ist, kann der Lack appliziert werden. Welche Ausrüstung und Hilfsmittel für die Verarbeitung und Aushärtung des Lacks anfallen, wird im Folgenden umrissen. Dabei wird zwischen der Applikation von Pulverlack und Flüssiglack unterschieden. Einen Extrapunkt nimmt nach der Aushärtung die Begutachtung der Lacktierarbeit ein.

Atemschutz zur Verarbeitung von Pulverlack und Flüssiglack

Atemschutz ist Vorschrift bei der Verarbeitung von Lacken

  • Flüssiglack
    Appliaktion: Flüssiglackierungen werden in industriellen Lackierereien manuell mit Handpistolen vorgenommen oder durch die sogenannte Tauchlackierung. Zur benötigten Ausrüstung gehören Lackierpistole, Kabine sowie je nach Applikationsmethode Tauchbäder. Auch im Nasslack-Sektor sind automatisierte Systeme erhältlich.
    Aushärtung: Lackierarbeiten härten an der Umgebungsluft aus, allerdings sind in bestimmten Branchen, wie der Automobilserienlackierung, auch Einbrennlacke geläufig. Ferner trägt kontrolliertes Aushärten bei konstanter Temperatur zu einem hochwertigen Oberflächenergebnis bei. Hierzu werden spezielle Trocknungsräume installiert, in denen konstante Verhältnisse herrschen.
  • Pulverlack
    Appliaktion: Pulverlack wird mittels speziellem Sprühorgan aufgebracht, welches elektrostatisch geladenes Pulver auf das geerdete Werkstück „bewegt“. Die Aufladung erfolgt entweder durch Reibung oder durch eine angelegte Hochspannung. Händische Applikation ist ebenso gängig wie Automatikanlagen zur Pulverlackierung. Pulverlack-Kabinen eignen sich nicht für Flüssiglackappliaktion, umgekehrt ist die Pulverlackierung bei entsprechender Filtration in Nasslack-Kabinen möglich.
    Aushärtung: Pulverbeschichtungen benötigen die thermische Vernetzung und Aushärtung in einem Ofen bei rund 180° C. Einbrennöfen sind automatisiertes Glied der Pulverbeschichtungsanlage. Lackierpistole ist Ausrüstung und Hilfsmittel im
  • Qualitätskontrolle von Pulverlackierung und Nasslackierung
    Bei Serienproduktionen ist das identisches Ergebnis unterschiedlicher Teile besonders wichtig. Zur Überprüfung und Begutachtung der beschichteten und lackierten Teile dienen Messgeräte zur Messung von Farbton, Glanzgrad, Schichtdicke und mehr. Einer der wichtigsten Zulieferer für Messinstrumente im Automobilsektor ist BYK.

3. Reinigung und Entsorgung von Lack und Lackresten

Schutzbrille tragen DIN_4844-2

Arbeiten mit Lacken und Beschichtungen bedeutet Arbeiten mit Chemikalien. Dies ist in branchenspezifischen Richtlinien und Normen festgehalten und veranlassen Betreiber von Lackierereien und Beschichtungsanlagen, diese zu befolgen. Umweltverordnungen müssen nachgekommen werden, sodass niemand Schaden nimmt. Dazu gehören die umweltgerechte Entsorgung oder Aufbereitung von Altlacken und Reinigung verunreinigter Ausrüstung.

  • Reinigung von Lackierbedarf und Non-Paint-Zubehör im Lackierbetrieb: Nach Gebrauch müssen Lackierpistolen für Nasslack gründlich gereinigt werden. Das geht zwar per Hand, aber man kann sich zur Erleichterung auch manuelle oder automatische Waschanlagen zulegen, welche mit Druckluft reinigen. Es gibt Systeme für Wasserlack und Systeme für Lösungsmittellack.
    Beispielautomat zur Pistolenreinigung: Hamach HR 3000 automatischer Lackpistolenreiniger
  • Entsorgung und Aufbereitung von Lacken: Bevor Altlacke umweltgerecht entsorgt werden können, müssen sie zunächst vorschriftsmässig gesammelt und gelagert werden. Hierzu dienen spezielle Edelstahlcontainer und Behälter. Auch Verdünner müssen selbstredend entsprechend recycelt werden. Sogenannte Entsorgungsstationen mit Absaugung sorgen für sicheres Restentleeren von Gebinden und Dosen.
    Beispiel Restentleerungseinheit: Hamach pneumatische Entsorgungsstation

Importeure und Zulieferer von Lackierbedraf und Lackierer-Zubehör in der Schweiz

Zulieferer der Non-Paint-Branche sind in der Schweiz mittels Importeure erhältlich. Internationale Hersteller und Distributoren sind mit Standorten in der Schweiz vertreten. Suchen Sie nach professioneller Ausrüstung und Equipment für Ihren Lackierbetrieb oder für die Einrichtung einer neuen Beschichtungsanlage? Nutzen Sie unseren kostenlosen Vermittlungsservice Ihres Vorhabens mit einem passenden Partnerunternehmen aus der Industrie. Klicken Sie auf unten stehenden Button. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Wünschen Sie ein massgeschneidertes Angebot? Wir helfen Ihnen weiter!

Wir bringen Sie mit erfahrenen Spezialisten in Kontakt. Sie benötigen bestimmte Beschichtungen, Lacke, Produkte oder Dienste? Dann sind Sie bei uns goldrichtig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.